Archiv für den Monat: Oktober 2010

Gravatar als Stützenhilfe für dezentrale Netzwerke?

Steffen Peschel schreibt im Blog »Kultur 2 Punkt 0« über Gravatar und wie es dezentralen Netzwerken zum Durchbruch helfen könnte:

Dreh- und Angelpunkt könnte dabei Gravatar werden. Bereits jetzt sind die Gravatar-Profile mit denen von WordPress.com, also der gehosteten WordPress-Version, synchronisiert. Gravatar wird in unzähligen Blogs und Webseiten (Kommentare) eingesetzt, über die Hovercard kann (das Soziale Netzwerk) Gravatar auf jeder dieser Seiten einziehen. Was natürlich grundlegend noch fehlt, sind die Verknüpfungen, das Befreunden, das Liken. Der Vorstoß von Diaspora kann bei der Klärung der Frage vielleicht eine große Hilfe sein, um davon zu lernen.

BuddyPress 1.2.6 veröffentlicht

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde BuddyPress 1.2.6 veröffentlicht. Das Update behebt zahlreiche Bugs und verbessert außerdem die Kompatibilität mit WordPress 3.0. Des Weiteren fanden folgende Änderungen statt:

  • Optimierung der Einbindung von bbPress
  • Verbesserte Möglichkeiten um Buttons anzupassen
  • Ausmerzen zahlreicher “White screen of death”-Situationen (Statt BuddyPress wird nur eine leere, weiße Seite angezeigt)
  • Korrekturen am Theme und der Internationalisierung
  • Möglichkeit Benutzer aus einer Gruppe zu entfernen hinzugefügt
  • Verbesserte LDAP-Unterstützung
  • …sowie wurde weitere kleinere Fehler behoben

Eine Update wird von den Entwickler empfohlen. BuddyPress 1.2.6 kann entweder bequem über das WordPress-Backend oder natürlich auch manuell aktualisiert werden. Bei beiden Methoden wird sollte vorher ein Backup erstellt und alle von BuddyPress abhängigen Plugins deaktivieren werden.

Achtung: Die deutsche Sprachdatei wird leider bei einer automatischen Aktualisierung überschrieben und muss daher manuell wieder installiert werden!


Weitere Informationen und Downloads

Neues Datum für BuddyPress 1.3 bekannt

Im Rahmen der Veröffentlichung von BuddyPress 1.2.6 gab es auch Neuigkeiten zum nächsten Major-Release von BuddyPress. Die Version 1.3 soll bis zum Jahresende veröffentlicht werden. Um dieses Ziel zu erreichen wurde schon vor einigen Tagen die Verstärkung des Entwickler-Teams bekannt gegeben.

Laut Roadmap sollen verbesserte Einstellungen für die Privatsphären in BuddyPress 1.3 eingebaut werden, was bisher nur mit Plugins möglich ist. Zudem soll die Verwaltung der “Erweiterten Profile” ergänzt werden. Des Weiteren soll eine Integration mit statischen Seiten kommen. Jedoch sind diese Angaben noch mit Vorsicht zu genießen. Genaue Plänen für den Funktionsumfang sollen erst demnächst gemeinsam mit Community erarbeitet werden.

BuddyPress als »Most Promising Open Source Project 2010« nominiert

Packt-OS-AWARDSJedes Jahr vergibt der US-Verlag “Packt Publishing” die Open Source Awards. Dieses Jahr wurde in der Kategorie “Most Promising Open Source Project” (zu deutsch etwa “Vielversprechendste OpenSource Projekt”) BuddyPress nominiert. Außerdem sind im Wettbewerb die CMS-Systeme “LiveStreet CMS”, “Pimcore”, “Tomato CMS” und “WolfCMS”.

Die Gewinner erhalten einen Scheck über 2.500 US-Dollar (~ 1.800 Euro), jedoch gehen auch der Zweit- und Drittplatzierte nicht leer aus. Sie bekommen jeweils 1.000 bzw. 500 US-Dollar (~720 bzw. ~360 Euro). Die BuddyPress-Entwickler haben, trotz genügend privater Wünsche, schon angekündigt das gewonnene Geld der WordPress Foundation zu spenden.

Die Abstimmung läuft noch bis zum 5. November. Unter allen abgegebenen Stimmen wird des Weiteren ein Amazon Kindle verlost. Die Gewinner werden am 15. November bekannt gegeben. Wir drücken BuddyPress die Daumen!